Werner Seip Biozentrum GmbH & Co. KGStartseitezu unserem Onlineshop fr BienenzuchtbedarfWerner Seip Biozentrum GmbH & Co. KG

Taunus - Apidea - Begattungskästchen

Apidea-Kästchen mit Rähmchen, Futtertrog und DeckelnUnser Taunus-Apidea-Begattungskästchen ist ein Qualitätsprodukt aus Hartschaumstoff ohne Metallteile. So ist es wärmetechnisch ideal ausgelegt. Das Material ist bereits
eingefärbt und 80 - 100 g Bienen genügen.

Das Begattungskästchen ermöglicht ein rationelles und ungestörtes Arbeiten mit ruhigen Bienen, die sich wohlfühlen.

Nach dem Urteil von Fachleuten eines der besten
Mehrwabenkästchen, die es zur Zeit auf dem Markt gibt.

 

 

Beschreibung des Taunus-Apidea-Begattungskästchens:

  • Material: hartgeschäumtes, bereits eingefärbtes Styropor, das sehr fest ausgeschäumt ist.
  • Gewicht: ohne Futter und ohne Bienen ca. 430 Gramm.
  • Innenmaße: 18 cm lang, 11 cm breit, 12 cm hoch
  • Außenmaße: 24 cm lang, 15 cm breit, 17 cm hoch
  • Wabenfläche: ca. 200 qcm pro Rähmchen
  • Lüftung: großdimensioniert: 22 qcm reiner Luftdurchlaß.

-

Was sind die Vorteile unseres Taunus-Apidea-Begattungskästchens
gegenüber anderen Mehrwabenkästchen?
-

Apidea Kästchen noch mal von obenDas Kästchen und seine Bestandteile sind durchdacht und von großer Qualität. Die Bienen haben einen idealen Brutraum. Sie sind ruhig.

Das Kästchen kann völlig ausgerüstet werden, bevor man die Bienen einfüllt. Das Einfüllen erfolgt durch den Boden bei umgekehrtem Kästchen; einfacher und müheloser geht es nicht mehr.

Die Bienen müssen nicht so naß gemacht werden, da das Einfüllen und Verschließen sehr schnell geht. Feuchte Bienen können bei umgedrehtem Kästchen die Lüftung nicht zulegen.

Unsere praktische Aufstell- und TransportboxBesonders empfehlen wir zum problemlosen Transport und zur leichten Aufstellung der Begattungskästchen unsere Transportbox nach Imkermeister Baumgarten. Mehrere Kästchen können problemlos während der Dunkelhaft übereinander gestellt werden. Die Deckel der Kästchen schließen sehr fest, so dass Wind den Deckel nicht abheben kann. Ein Beschweren der Deckel mit Steinen ist nicht notwendig.

Ist eine Königin begattet, so kann sie völlig unproblematisch durch eine schlupfreife Weiselzelle ersetzt werden. Das Kästchen kann so mehrmals besetzt werden, ohne dass neues Bienenmaterial verwendet werden muß.

 

Apidea Rähmchen - 3 passen genau in ein D.N. oder ein ZanderrähmchenDie 3 Wäbchen passen genau in ein DN Rähmchen oder in ein Zanderrähmchen hinein. Das ist wichtig, wenn Sie das Kästchen auflösen wollen. Natürlich kann das Kästchen von 3 auf 5 Waben erweitert werden, indem der Futtertrog durch zwei zusätzliche Wäbchen ausgetauscht wird.

 

 

 

BrutaufsatzZusätzlich können Sie den neuen Brutaufsatz aufsetzen und können so Ihre jungen Könignnen problemlos mehrere Wochen in Reserve halten.

 

 

 

 

FutteraufsatzZum füttern empfehlen wir dabei den neuen Futteraufsatz

 

 

     

 

Praxis Tip: Königin Zusetzen

Eine einfache Methode die begattete Königin sicher zuzusetzen:
Setzen Sie die begattete Königin direkt mit dem Kästchen und dem gesamten Völkchen zu.
Ziehen Sie den Boden zurück, umwickeln das Kästchen mit einer Lage Zeitungspapier,
stechen dort mit einem Bleistift einige Löcher hinein und
setzen das so vorbereitete Kästchen auf das zu beweiselnde Volk auf.
Die Annahme der Königin ist sehr sicher.